Menü
Prepaid / Guthaben-System
Für unsere Schweizer Kunden:
Die kostengünstige Alternative zur 0901-Servicerufnummer.
Hier mehr erfahren.

Alle anderen Länder: Günstige Prepaid-Tarife


Home > Themen > Skatkarten

Kartenlegerin Sinara: Skatkarten

Thema: Kartenlegen


Skatkarten: Foto: © Maya Kruchankova / shutterstock / #737334142
Foto: © Maya Kruchankova / shutterstock / #737334142

Mehr als nur ein einfaches Kartenspiel

Achtzehn, Zwanzig, Zwo, Null - Vier ... So hört man es in den Kneipen, wenn die Männer Skat spielen beispielsweise. Und nur die wenigsten bringen die Skatkarten in dem Moment im weitesten Sinn mit Wahrsagen und Kartenlegen in Verbindung.
 
Die Skatkarten haben ihren Ursprung allerdings nicht in Deutschland und auch nicht in Europa, wie viele vielleicht vermuten. Sondern das Skatblatt, welches aus 32 Karten besteht, stammt aus Ostasien. Der Geschichte zufolge ist dieses Blatt nachweislich bereits im 12. Jahrhundert entstanden, und zu dieser Zeit wurden die Karten bereits in China und auch Korea genutzt. Nach Europa gelangten die Karten erst im 14. Jahrhundert, wobei Vermutungen bestehen, dass sie schon eher in Europa zum Spielen genutzt wurden.

In den Anfängen waren die Skatkarten verboten und wurden als Gebetsbuch des Teufels bezeichnet. Zudem wiesen die Spielkarten auch noch deutliche Unterschiede auf. So waren sie in China länglich und in Indien rund. Selbst Bilder, Kartenwerte und Symbole waren von Region zu Region unterschiedlich gestaltet. Das lag daran, dass die Karten von Hand gemalt wurden und somit die Motive von der Region bestimmt waren. Zudem gab es auch sehr teure und aufwendige Varianten aufgrund der Anfertigung und diese waren ausschliesslich dem Adel vorbehalten. Durch die Holzschnitttechnik war es dann möglich, günstigere Serien herzustellen. Im Laufe der Jahre erblickten dann auch die Skatkarten, wie wir sie heute kennen, das Licht der Welt.
 

Skatkarten - auch beliebt zum Kartenlegen und Wahrsagen

Tarot, Kipper- und Lenormandkarten gelten als klassische Decks beim Kartenlegen. Die Skatkarten werden aufgrund ihrer Aufmachung als weniger ausdrucksstark gesehen, weshalb sie zwiespältig beurteilt werden in ihrem Talent als Wahrsagekarten beispielsweise. Dabei wird häufig vergessen, dass auch das Skatblatt recht eng mit dem Tarot verwandt ist.

Das Skatkartendeck wird auch heute noch gern als Jahrmarktwahrsagerei oder zum Zeitvertreib an den heimischen Spieltischen genutzt. Doch wenn ihre Sprache verstanden wird, dann können auch mit diesen Karten Antworten auf Fragen für die Zukunftsdeutung gefunden werden. Auch mit diesem Kartendeck lassen sich eine Vielzahl von Lebenssituationen darstellen.

Entdecken Sie die Welt dieser Karten und, dass sie mehr als nur ein einfaches Kartenspiel zum Zeitvertreib sind.


© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise


❮ Vorheriges Thema
(Kartenlegerin)
 Nächstes Thema
(Spirituelle Lebensberatung: Der Weg zum Glück) ❯



Kartenlegerin Sinara

Kartenlegerin Sinara


Ich lege für Sie die Karten - präzise und zuverlässig. Hier mehr erfahren.


So erreichen Sie Kartenlegerin Sinara:












Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun auch auf m.zukunftsblick.ch verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren


Service-Extras:

*auf zukunftsblick.ch

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z



Weitere Gratisdienste:*

*auf zukunftsblick.ch

VideochannelVideochannel

Audio / PodcastAudio / Podcast



Notfall-Hilfe:*

*auf zukunftsblick.ch

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen


Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen


In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)


© 2005-2022 kartenlegerin-online.ch  Alle Rechte vorbehalten.

 




Hinweis: Hinweis: Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK